KLIMABRIEF NR.8

Klimakampagne Hofheim am Taunus
20.04.2024
INSPIRATION INFORMATION MITMACHEN

Dieser Klimabrief will Sie in regelmäßigen Abständen über die Aktivitäten der Klimakampagne der Stadt Hofheim am Taunus informieren und Möglichkeiten zum Mitmachen aufzeigen.

Hofheimer Energie-Infotage wieder ein voller Erfolg
„Die Infotage kamen super an und sollten fester Bestandteil des Hofheimer Veranstaltungskalenders werden“, resümierte Bürgermeister Christian Vogt. Der Beratungsbedarf für Photovoltaik, Wärmepumpen und energieeffizientes Kühlen ist weiterhin hoch. So kamen rund 650 Bürgerinnen und Bürger am 28. und 29.4. in die Stadthalle Hofheim, folgten informativen Vorträgen und holten sich kompetenten individuellen Rat bei den Ausstellern. „Hofheim hat in Sachen Energiewende ein sehr interessiertes Publikum. Das hat auch diese Veranstaltung wieder gezeigt. Die Fragen waren sehr zielgerichtet und drehten sich vor allem um Energieeinsparung und Heizungstechnik.“ Resümiert Stadtrat Bernhard Köppler. Neben Branchenführern, wie Richter + Frenzel Rhein-Main-Neckar GmbH, waren es auch die lokalen Anbieter, wie die Bi & Ci – Tec GmbH, Hauptsache Grün, die Kreishandwerkerschaft oder die Energieberatung des Main-Taunus Kreise, die großen Anklang fanden. Auf einem Whiteboard hinterließen viele Besucher und Besucherinnen ihre Themenwünsche für weitere Veranstaltungen.
 
Ecokisds - Die Perspektive unserer Kinder
Copyright: MTK
Im Rahmen der Energie Infotage Ende April haben wir auch die Kinder gefragt, wie sie sich ein klimafreundliches Hofheim vorstellen. In Kooperation mit der Umweltbildungsorganisation ecokids wurde dabei der Platz um das Vereinshaus Kellereigebäude und die Türmchenzeile am Untertor mit bunten und guten Ideen kreativ entwickelt. Die Aktion soll fortgeführt und die spannenden Bilder in Kürze in einer städtischen Einrichtung gezeigt werden.
 
Stadtverordnetenvorsteher Andreas Hegeler geht auch privat mit Solarenergie voran
„Mittlerweile sind wir derart positiv überrascht über die Effizienz unserer PV-Anlage, dass wir an einen zweiten Speicher denken.“ So Andreas Hegeler, der Anfang 2023 seine private Photovoltaik-Anlage in Betrieb nahm und sich einreiht in das konkrete Solarengagement vieler in Hofheim Lebender. Im Interview teilt er nicht nur seine Motivation zur Errichtung der Anlage und die ersten Resultate, er gibt aus seinen ganz persönlichen Erfahrungen heraus auch viele wertvolle Hinweise für Hauseigenümerinnen und Eigentümer, die erst noch planen, eine PV-Anlage zu errichten. Mit der richtigen bedarfsgerechten und ortsspezifischen Planung lassen sich viele Kosten sparen und eine hohe Effizienz erreichen. Mehr dazu im Interview.
 

Zum Interview mit Andreas Hegeler
Bürgerengagement bringt Solar in Hofheim in Richtung Zielgerade
Es geht weiter voran. Nachdem am Anfang die Entwicklung etwas schleppend verlief, ging die Kurve im letzten Monat dank des Engagements vieler Bürgerinnen und Bürger steil nach oben. Damit ist Hofheim auf gutem Wege, sein Zwischenziel zu erreichen - die PV-Leistung bis zum Jahresende gegenüber dem Stand vom Februar 2021 zu verdoppeln. Dies kann und wird jedoch nur ein erstes Zwischenziel sein. Andere Städte des „Wattbewerbs“ zeigen, dass noch viel mehr geht.

Machen auch Sie mit und profitieren von den Energie- und Kosteneinsparungen! Hinweise, wie es gehen kann, finden Sie auf der Webseite der Klimakampagne oder schon im nächsten Beitrag.
 
Webseite der Klimakampagne
Wattbewerb
Die Kreisstadt Hofheim plant die Förderung von Balkonkraftwerken
Nach den Plänen der Stadt soll in Kürze auf ihrem Gebiet die Neubeschaffung von Mini- PV-Anlagen/“Balkonmodule“ mit insgesamt max. 600W Leistung gefördert werden. 10.000 Euro sind dafür im städtischen Haushalt vorgesehen. Als Zuschuss sind jeweils 100 Euro vorgesehen. Sowohl Personen, die zur Miete leben, als auch Personen mit Wohneigentum werden antragsberechtigt sein. 
 
 
Termine
Weitere Veranstaltungen sind noch nicht terminiert. Sobald Termine feststehen, finde Sie diese und weitere Informationen auf der

Webseite der Klimakampagne.  
 
 
Homepage:

Klimakampagne Hofheim

Ihre Anregungen, Fragen, Kontakt:
 
Ulrich Disser
Umweltbeauftragter
Magistrat der Kreisstadt Hofheim am Taunus
 
  udisser@hofheim.de
   06192 202-286
 gefördert durch die Kommunale Klimarichtlinie des Landes Hessen